Katja Kaye

Text und Bildmaterial wurden zur Verfügung gestellt von Anne Briese

Die erfolgreiche und international bekannte Sängerin und Gitarristin Katja Kaye kommt aus dem norddeutschen Wedel, doch sie singt, als ob sie in Tennessee oder Texas aufgewachsen wäre.

Mit 17 Jahren nahm sie ihre erste Schallplatte als Sängerin einer Bluegrassband auf. Es folgte sogleich ein Plattenvertrag für ein Album als Solokünstlerin, auf dem Katja Kaye auch von ihr selbst geschriebene Songs präsentierte. Nach dem Abitur entschloss sie sich zunächst, einen „richtigen Beruf“ zu erlernen. Sie studierte Jura und wurde Rechtsanwältin. Während dieser Zeit spielte sie in verschiedenen Bands und probierte unterschiedliche Stilrichtungen aus, aber im Herzen blieb sie der Countrymusic treu. Ihre Sehnsucht, sich ganz der Musik zu widmen, wurde in ihr immer stärker und schließlich gab sie ihren bürgerlichen Beruf als Anwältin auf.
Im Jahr 1999 erschien die erste selbstproduzierte Solo-CD der Künstlerin Katja Kaye mit dem Titel „For Mom“, die sie im legendären Nashville/Tennessee aufgenommen hat. Im August 1999 wählte das Magazin „Trucker“ diese CD zum „Album des Monats“. Katja’s selbstgeschriebener Song „Now she knows“ wurde sogleich in die „Super 10“ der Fernfahrerhitparade gewählt.
Katja Kaye stellte sich im Sommer 1999 auf vielen großen und wichtigen Festivals in Deutschland, aber auch im Ausland vor. Höhepunkt im Jahr 1999 war Katja’s erfolgreicher Auftritt während der amerikanischen „Fan Fair“ beim „Nashville International Music Fest“wo sie das Publikum mit ihren eigenen Songs begeisterte. Einen weiteren internationalen Erfolg konnte Katja Kaye im Herbst 1999 bei einemGesangswettbewerb in Nashville vor einer hochkarätigen Fachjury verbuchen. Katja gewann auf Anhieb einen begehrten Live-Auftritt in der Radio-Show „Front-Porch-Theater“, die in den gesamten USA ausgestrahlt wird.
Nach diversen internationalen Auszeichnungen und Erfolgen wurde Katja Kaye im März 2000 nun auch in Deutschland mit dem Award „Newcomer of the Year 1999“ von der German American Country Music Federation“ (GACMF) ausgezeichnet – ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere.
Dass Countrymusic weltweit anerkannt und beliebt ist, offenbarte sich im Oktober 2000. Katja Kaye wurde eingeladen auf einer UNICEF-Veranstaltung in Colombo/Sri Lanka zu singen und sich als deutscher „Country Newcomer“ vorzustellen.
Countrymusic in deutschen Radiostationen ? – Das ist nicht selbstverständlich ! Katja Kaye aber hat es geschafft ! U.a. erreichten mehrere von ihr produzierte Songs Platz 1 in der NDR-90,3 Country Hitparade.

Biographie

Katja Kaye ist aus dem Norden von Deutschland, aber sie war alles andere als kalt. Wenn Katja Kaye singt,  sendet sie warmen Strahlen, die das Herz zum Singen zu machen.


Im Alten von 13 Jahren, kam sie Kointakt mit der Country-Musik, denn die Stimme von John Denver gefiel ihr. Der Sound der Country-Musik und der Klang der Stimme von John Denver begeisterte sie so, dass sie mehr über diese Art von Musik wissen wollte. Dabei entwickelte sich Emmylou Harris schnell zu einer ihrer Lieblingssängerinnen.


Mit 14 Jahren schenkte ihrer Tante ihr eine akustische Gitarre, und sie begann eigene Lieder zu schreiben, hörte aber weiterhin amerikanische Country-Musik und versuchte, die Texte zu verstehen. Mit 16 Jahren hatte sie ihren ersten Club-Gig in Hamburg, die Mischung aus Country, Folk und Gospel brachte das erste Geld. Der Besitzer des Clubs war auch Produzent und bot an, sie und ihrem Duettpartner aufzunehmen. Ein Jahr später unterschrieb sie einen Plattenvertrag als Solokünstlerin. Die Zahl der Vorstellungen wuchs.  Eines Tages war sie im Fernsehen - ihr Stern war am aufgehen. Da traf die Familie ein harter Schlag, der Vater wurde sehr krank wähjrend des Übergangs vom Schulabschluss zum Studienbeginn starb ihr Vater starb an Krebs.


Katja war traurig, schockiert und verwirrt. Jeder riet ihr, einen "echten" Beruf zu erlernen und schließlich entschied sie sich, die Musik nur als Hobby zu sehen. Wahrheit und Gerechtigkeit war ihr immer wichtig, sie begann ein Jurastudium. Zwischendurch spielte sie in verschiedenen Bands, versuchte andere Musikrichtungen, blieb aber in ihrem Herzen der Country-Musik treu.


Nach ihrem Universitätsabschluss öffnete sie ihre eigene Kanzlei, war als erfolgreiche Rechtsanwältin stets engagiert, aber ihre Leidenschaft für die Musik blieb.


Wieder war es John Denver, die ihr Leben ungewollt beeinflusst. "Ich habe immer davon geträumt, zusammen mit John Denver zu singen. Ich glaube, unsete Stimmen würden wundervoll zusammenpassen. Aber ich habe nie etwas getan, um diesen Traum wahr werden zu lassen", gibt Katja zu. Als Denver bei einem Flugzeugabsturz im Jahr 1997 starb, wurde ihr bewußt, was "zu spät" bedeutet. Sie hatte das Bedürfnis, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Bevor sie ihre Karriere als Rechtsanwältin aufgeben würde, wollte sie an den Ort besuchen, der als Wurzel ihrer Musik gilt. Im September 1998 buchte sie ihren ersten Flug nach Nashville, TN. "Es war so aufregend", erinnert sie sich: "Ich hatte keine Ahnung, wie es dort ist und was ich dort tun konnte. Auf dem Flug dachte ich immer wieder:.! Ich bin völlig verrückt".


Aber nur ein wenig später schreibt Katja Hause: Ich bin hier in Nashville im Musikerhimmel.Und ich habe noch nie so gut gefühlt. Diese Stadt explodierent vor Kreativität. Es ist einfach, in Kontakte mit Songwriter, Musikern oder andere Musik-Business-Leute zu bekommen. Jeder behandelt mich nett und interessiert sich für das, was ich tue. "Sie sind so schön und freundlich miteinander", gerät sie ins Schwärmen: "Ich bin noch nie so viel wie in Nashville ermutigt worden. Egal ob Live-Auftritte oder im Studio - Leute haben mir gesagt:. Sie haben eine tolle Stimme , Sie sehen toll aus, Sie haben Persönlichkeit und schreiben schöne Musik, Sie besitzen alles, um erfolgreich zu sein - tun Sie es einfach!


Zurück in Deutschland, plante Katja schon an die nächste Reise. Sie wollte die erste Demoaufnahme ihrer eigenen Songs machen. Auch ihre Mutter sagte ihr, sie würde gerne eine CD mit "den alten Liedern, die du so schön gesungen hast" haben. So wurde die Idee geboren, eine Mischung aus Original und Coversongs zu machen. Das Album "For Mom" wurde im Jahr 1999 in Deutschland veröffentlicht. Seitdem pendelt Katja zwischen Deutschland und Amerika und sie hat damit begonnen, andere Künstler zu produzieren. Sie fand Freunde in Nashville, die sie unterstützen, nicht nur mit Worten. Der sehr erfolgreiche Songwriter Kostas (schrieb Hits für Patty Loveless, MartinaMcBride, Dixie Chicks, Joe Dee Messina und viele andere) gab ihr einige großartige Songs für ihr neues Album "On My Way".


Als der der Wert der deutschen Mark wegen des Dollar-Wechselkurs ins Wanken geriet, halfen ihr Musiker und andere, die mit ihr gearbeitet hatten und arbeiteten kostenlos.


Aber auch in Deutschland und Europa kann Katja über ihre Freunde und Fans glücklich sein. Sie unterstützen und fördern sie in vielerlei Hinsicht. Als sie an ihrem Geburtstag in diesem Jahr

auf einem Festival in Deutschland war, wurde sie mit einem großen Geburtstagsgeschenk überrascht. Sie war mitten unter dem Publikums und als sie den Rückweg zur Bühne antrat,

entdeckte die den schönsten Autogramm-Stand mit ihren Namen darauf. Das war ein großer Moment, und sie musste mit den Tränen kämpfen.


Im Jahr 2000 zeichnete die German American Country Music Federation Katja Kaye mit dem deutschen Newcomer Award in Country-Musik aus. Sie trat als Sieger aus einem Gesangswettbewerb in Nashville im Radio "Front Porch Theater", die in ganz Amerika ausgestrahlt wurde, hervor. Sie sang auf dem bekanntesten skandinavische Festival in Silkeborg / Dänemark und sie wurde nach Sri Lanka eingeladen, um dort die traditionelle UNICEF "Country Roads Concert" zu peformen.


2001 erhielt sie einen weiteren deutschen Preis für besonderes Engagement in der deutschen Country-Musik-Szene. Ihr neues Album "On My Way" wird im Oktober 2001 veröffentlicht

Biography

Katja Kaye is from the North of Germany, but she is anything but cold. When Katja Kaye is singing she sends out warm beams that make the heart sing.

She got in touch with Country music when she was about 13 years old and liked the sound of John Denvers voice. Between the sound of Country music and the sound of John Denver she was hooked and wanted to know more about that kind of music. Emmylou Harris quickly became one of her favourite singers.

When she turned 14 her Aunt gave her an acoustic guitar and she started writing her own songs but always listened to American Country music and tried to understand the lyrics. When she was 16 she had her first paid club gig in Hamburg which was a mixture of Country, Folk and Gospel. The owner of the club was also a producer and offered to record her and her duet partner. One year later she signed a record deal as a solo artist. The number of performances increased, the stages became bigger and bigger, then she was on TV and things were looking bright when a family tragety struck. Her father became very ill and while trying to finish her final school exam and university entrance qualification her Dad died from cancer.

Katja was sad, shocked and confused. Everyone advised her to learn a "real" profession and finally she decided that music could just be a hobby. Because truth and justice had always been important to her she started to study law. Meanwhile she played in different bands, tried other music styles, but in her heart she remained faithful to Country music.

After earning her University Degrees she opened her own law firm. She was successful as an attorney and always committed to her work, but her passion for music did not stop.

Again it was John Denver who influenced her life unintentionally. "I have always been dreaming about singing together with John Denver. I believe our voices would have matched perfectly. But I never did anything to make this dream come true", Katja admits. When Denver died in a plane crash in 1997 she realized once more what "too late" means. She felt the need to follow her real destiny. But before she gave up her career as an attorney she wanted to go to the place where the roots of her music are: In September 1998 she booked her first flight to Nashville,TN. "It was so exciting", she remembers, "I had no clue how it would be there and what I could do there. On the flight I thought repeatedly: you are completely nuts !"

But just a little later Katja writes home: I am in music heaven here in Nashville and I have never felt so good anywhere else. This city is exploding from creativity. It is easy to get in touch with songwriters, musicians or other music business people. Everybody treats me nice and is interested in what I am doing. "They are so fair and friendly with each other", she still goes into raptures," I have never been as much encouraged as in Nashville. Whether I did live performances or worked in the studio - people told me: you have an excellent voice, you look great, you have personality and write beautiful music, so you have everything to be successful - just do it!

Back in Germany Katja was always thinking about her next trip. She wanted to do the first demo recording of her original songs. But also her Mom told her she would love to have a CD of "the old songs you have been singing so nice". So the idea was born to cut a mixture of original and coversongs and to release the album "For Mom" in 1999 in Germany.
Since then Katja is going back and forth between Germany and America and has started to produce other artists too. She found friends in Nashville who support her, not just with words. The very successful songwriter Kostas (wrote hits for Patty Loveless, MartinaMcBride, Dixie Chicks, Joe Dee Messina and many others) gave her some great songs for her new album "On My Way".

And when the value of the German money went rapidly down because of the dollar exchange rate musicians and engineers who were working with her helped her out and worked for free.

But also in Germany and Europe Katja can be happy about her friends and fans. They support and encourage her in many ways. When she was performing at a festival in Germany on her birthday in June this year, she was surprised with a great birthday gift. She was standing in the middle of the audience when she was looking back to the stage and discovered the most beautiful autograph booth with her name on it.
This was a great moment and she had to fight the tears from overwhelming joy.

In 2000 the German American Country Music Federation honored Katja Kaye with the German Newcomer Award in Country music. She performed as a winner of a singing contest in Nashville at the radio "Front Porch Theater" which was broadcasted all over America, she has been singing at the most famous skandinavian festival in Silkeborg/Denmark and she was invited to Sri Lanka to perform at the traditional UNICEF "Country Roads Concert".
In 2001 she received another German Country Award for special commitment in the German Country music scene.

Her new album "On My Way" is released in October 2001.

Stimmen

Countrymusic in deutschen Radiostationen ? – Das ist nicht selbstverständlich ! Katja Kaye aber hat es geschafft ! U.a. erreichten mehrere von ihr produzierte Songs Platz 1 in der NDR-90,3 Country Hitparade.
Live-Auftritte – immer ein Erfolg !

Katja Kaye tritt vorwiegend als Solokünstlerin auf, sie arbeitet aber auch gern mit verschiedenen professionellen Bands und Besetzungen zusammen.
Ihr aktuelles Album „On My Way“ (VÖ 10 – 2001) wird von nationalen und internationalen Musikkritikern hoch gelobt und begeistert weiterempfohlen.

Pressestimmen

„....selbst Country-Skeptiker werden neidlos das schöne Timbre ihrer Stimme würdigen, die nie gepresst klingt und besonders in den Höhen über eine enorme Strahlkraft verfügt.“
(musikerszene 5/99)

„Katja Kaye: ausdrucksstark, impulsiv und unglaublich vielseitig. Die sympathische Hamburgerin vermittelt einen realitätsnahen Optimismus und eine aus der Seele kommende Freude an der Musik.“
(Mendener Zeitung 8/97)

Kommentar eines Musikexperten aus Nashville/Tennessee zu ihrer neuen CD:
On My Way“ (Katja Kaye) – wenn man mir gesagt hätte, dass eine Deutsche Country Music arrangieren, produzieren und singen könnte und die Produktion klingen lassen könnte als ob sie eine Amerikanerin wäre und einer von Nashvilles Top-Produzenten dies produziert hätte – ich hätte Tränen gelacht. Nun jetzt weine ich, weil dies ein wunderschönes Album ist, das arrangiert, produziert und gesungen wurde von der sehr talentierten Sängerin Katja Kaye. Katjas Album ist warm, lebendig, gefühlvoll und wahrhaft echter Country.
Vielleicht sollte Nashville sich dieses Album anhören, um herauszufinden, wo sie vom Weg abgekommen sind. Leute, sie steht zur Verfügung, um Eure Projekte zu produzieren.
Wenn Du Country liebst, ist dieses Album ein Muß für Deine Sammlung.
(Barye Cassell – Nashville Music Guide – September 2001)

Link Sharing with


"SONGS & WHISPERS" from Bremen is a live - music and artist development network
"SONGS & WHISPERS" from Bremen is a live - music and artist development network
DAP, Hamburg
DAP, Hamburg
Official HP Ian Stenlake
Official HP Ian Stenlake


Icons made by Yannick from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0